http://jan-ischke.de/gedanken-zum-monat-september-brillen/
0

Gedanken zum Monat September: Brillen

Posted by Jan Ischke on 1. Oktober 2016 in Gedanken |

Weißt du… Ich kann verstehen, warum du keine Brille tragen möchtest. ‚Brillenschlange‘ ist kein nettes Wort und mit einer gewöhnlichen Klobrille hat eine Brille auch nicht viel zu tun. Aber du brauchst eine, sonst wirst du immer schlechter sehen können und deine Kopfschmerzen von denen du erzählt hast, werden dann auch nicht weniger.
Du wirst sehen, wenn du erstmal durch eine Brille schaust, wirkt alles gleich viel schärfer und deutlicher. Die Welt ist auf einmal viel farbiger und bunter.
So eine Brille macht dich jetzt auch nicht auf einen Schlag steinalt, wie Oma und Opa; sie soll doch nur im Alltag helfen. Lieber jetzt und noch in jungen Jahren, als wenn es zu spät ist und du blind bist, und vielleicht reicht bei dir ja auch schon eine einfache Lesebrille. Es gibt nämlich Fernbrillen und Brillen für das nahe Sehen, zum Beispiel für die Monitorarbeit oder das Bücherlesen.
Es muss ja auch keine hässliche Brille sein. Es gibt so viele schicke Modelle mittlerweile, es muss nicht immer Horn sein. Das war zu meiner Zeit noch ganz anders. Hornbrillen soweit man sah und immer waren es … wie sagt ihr jetzt … ‚NERDS‘?!, die sie trugen und fast alle hatten Ahnung am Computer.
Brillen sind nicht unbedingt da, um dich schöner wirken zu lassen, sondern um eine Seheinschränkung auszugleichen. Aber heutzutage gibt es Brillengestelle in allen erdenklichen Farben und Formen. Runde und eckige, schwarze und grüne und auch welche zum Aufklappen. Also wo man die Sonnenschutzgläser einfach auf die normalen Gläser drüber klappen kann. Spielkram, wenn du mich fragst, aber das ist reine Geschmackssache. Dir würde das sicher auch stehen.
Brillen können einen auch intelligenter und erwachsener aussehen lassen. Wenn einige Männer ihre Brillen nachdenklich von der Nase nehmen, in die Ferne schauen und dabei ihr Brillengestell an die Lippen nehmen, sieht das sehr intellektuell aus. Viele junge Frauen stehen auf solche intelligente Erwachsene. Man muss es ja nicht gleich mit dem ersten Satz wie: „Du siehst scharf aus!“ wieder zunichtemachen.
Aber eine Brille muss nicht nur ein ulkiges Faschingskostüm mit falscher Nase sein. Wie Supermann kann man sich auch hinter einer Brille verstecken und seine heimlichen Fähigkeiten erst zeigen, wenn sie gebraucht werden.
Außerdem bietet eine Brille einen natürlichen Schutz gegen fliegende Insekten. Schließlich können die so sehr viel schwerer beim Spaziergang oder auf dem Fahrrad ins Auge fliegen…
Du kannst natürlich auch auf eine Brille verzichten und deine Augen auf Kontaktlinsen umstellen. Da gibt es ja auch diverse unterschiedliche Farben und Motive, die man sich übers Auge legen kann. Aber das war für mich weder damals noch heute eine Option. Sich jeden Tag ins Auge pieken und einen Fremdkörper dort einzusetzen? Nein danke, dann lieber eine schicke Brille!
Ein Nachteil ist allerdings, dass die Brillengläser bei großen Temperaturumschwüngen beschlagen. Also wenn du zum Beispiel aus einer kalten Umgebung in eine warme Umgebung kommst. Doch so schlimm ist das gar nicht: entweder nimmst du die Brille kurz ab oder du wartest wenige Sekunden und schon siehst du wieder alles. Außerdem tritt das Problem fast nur im Winter auf.
Auch beim Schwimmen oder im Kino bei 3D-Filmen stört eine Brille etwas. Entweder wird sie nass oder die Brille stört bei einer zusätzlichen Kino-Brille. Wer hat schon gerne zwei Brillen auf der Nase?! Beim Anziehen von neuen Oberteilen stört eine Brille auch. Jedes Mal muss man sie absetzen, wenn mein ein neues Shirt oder Pullover über den Kopf an- oder auszieht.
Ist doch egal, dass man diese dann immer wieder putzen muss und kaum ein Tag vergeht, ohne dass du dein Brillenputztuch oder dein Shirt zum Putzen deiner Brille benutzt. Unabhängig, ob es Fett- oder Wasserflecke sind. Man bekommt sie ja weggeputzt. Nur Kratzer gehen nicht aus dem Glas.
Darum muss ich immer aufpassen, dass meine Brille nicht herunterfällt und kaputtgeht, nur weil ich meinen Kopf zu schnell bewege oder weil ich meine Brille nicht hoch genug auf meine Nase geschoben habe. Auch wenn man diese gefühlt 100 Mal am Tag auf der Nase hochschieben muss…
Ach, du willst doch Kontaktlinsen ausprobieren?! Wirklich? Du traust dich was. Damit habe ich jetzt nicht gerechnet. Na gut, okay. Dann fahren wir morgen zum Optiker.

Gefällt mir (1)Gefällt mir nicht (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2005-2018 Jan-Ischke.de All rights reserved.
This site is using the Desk Mess Mirrored theme, v2.5, from BuyNowShop.com.