http://jan-ischke.de/gedanken-zum-monat-juni-pickel-und-make-up/
0

Gedanken zum Monat Juni: Pickel und Make-Up

Posted by Jan Ischke on 1. Juli 2016 in Gedanken |

Weißt du… das ist kein Grund sich in seinem Zimmer zu verstecken. Im Gegenteil: Ich gratuliere dir zu deinem ersten Pickel! Das ist ein Zeichen der Pubertät und des Erwachsenwerdens. Du kannst stolz darauf sein! Als nächstes kommt vielleicht schon ein schöner flaumiger Oberlippenbart.

Natürlich sieht er nicht schön aus. Ein großer runder gelb-eitriger Punkt auf deiner Stirn. Für alle gut sichtbar. Jeder wird dahin gucken, denn es ist eben ein Hingucker. Na und? Werden dich deswegen die Menschen meiden? Oder werden sie nicht eher interessiert dichter kommen und ihn genauer anschauen und vielleicht berühren wollen?

Du könntest vielleicht kurzzeitig sogar der Star der Klasse werden, wenn du dich und deinen Pickel richtig vermarktest. Du kannst ja eine Mutprobe ins Leben rufen, wer sich traut zuzudrücken. Doch abheben sollst du auch nicht, du sollst dich auf die Schule und deine Noten konzentrieren. Wenn die Mädchen dich wegen deines Pickels nicht mögen und dich meiden oder beleidigen, dann sind sie dumm und deiner nicht wert. Schließlich bist du immer noch du selbst, du hast dich nicht geändert, nur minimal äußerlich verändert. Mädchen wollen Männer, aber den Übergang zum Mann, also die Pubertät mit ihren Pickeln, wollen sie nicht wahrhaben. Frauen…! Naja, und außerdem lenken sie dich dann auch nicht vom Unterricht ab. So hilft dir dein Pickel sogar die guten von den schlechten Mädchen zu unterscheiden. So eine Hilfestellung ist im höheren Alter bares Gold wert.

Naja, aber natürlich will man so einen auffallenden Pickel nicht behalten. Das ist auch ganz klar und wenn du dich jeden Tag ordentlich wäschst… ja richtig mit Seife, und auch eincremst, und auch nicht immer die Hände im Gesicht hast, wird das nicht schlimmer. Zur Not bekommst du etwas Make-Up von Mama drauf.

So machen das die Mädchen übrigens auch. Du würdest staunen, wenn du die Hälfte deiner Schulkameradinnen ohne Make-Up sehen würdest. Da sieht dann nicht mehr jedes Mädchen so super aus; dann sind sie nur noch atemberaubend. Und das meine ich nicht positiv.

Die Mädchen wissen, dass die Pubertät nicht ein Leben lang anhält und man die negativen Aspekte gut verdecken kann. Wenn dein Schwarm wirklich Interesse an dir hat, behält sie das Interesse auch noch, wenn du einen Pickel hast. Dann ist sie trotz des Pickels oder gerade deswegen für dich da… und hilft dir beim Abdecken oder Lernen.

Es ist mir wichtig, dass du verstehst, dass man sich nicht nur hinter seinem dicken Make-Up verstecken darf! Die Haut, als größtes Organ des Körpers, muss atmen können, um sich zu regenerieren. Wenn ich diese ganzen Barbie-Püppchen auf der Straße sehe, in deren Gesichter man keine einzige Pore mehr sieht, fange ich oft an nachzudenken: Wenn sich die Mädchen und Frauen von heute gut schminken, ist alles okay und ich will nichts gesagt haben, aber meistens benutzen sie kiloweise Make-Up, welches ihnen nicht steht. Entweder es sieht ziemlich nuttig oder zumindest billig aus und du erschreckst dich, weil du sie nicht wiedererkennst… Ich sah sogar mal eine, die sich ihre Schminktipps wohl von einem Clown abgeguckt hat: Mit weißem Gesicht, knallroten Lippen und dunklen Augen…egal; oder aber es sieht halbwegs okay aus, dann erschreckst du dich im Nachhinein, wenn diese ganze Maskerade einmal herunter und ein fremdes Gesicht zum Vorschein kommt.

Nein, natürliche Schönheit ist viel besser, auch mit einem kleinen Makel, wie einem Pickel.

So oder so. Eine Make-Up-Maske verschleiert nur die Wahrheit, die irgendwann eh zum Vorschein kommt. Nichts gegen Make-Up, wenn es nur akzentuiert und bescheiden benutzt wird, aber ich möchte nicht, dass du oder irgendein anderes Mitglied aus unserer Familie sich hinter Masken versteckt. Lieber renne ich mit einem Pickel im Gesicht herum, als dass ich mich hinter Masken verstecke, mich als jemand anderes ausgebe und mich keiner mehr erkennt.

Siehst du das nicht auch so? Ein Pickel hat nicht nur Nachteile, sondern auch einige Vorteile.

Jeder muss irgendwann in die Pubertät kommen und sie durchschreiten und schau mal, umso früher es bei dir beginnt, desto früher ist sie bei dir vorüber. Ich bekam meine ersten Pickel nicht so früh und hatte sie noch bis ins hohe Alter von 18 Jahren. Also sei froh, dass du jetzt deine Pickel bekommst und nicht erst in zwei-drei Jahren. Wenn die anderen später noch mit ihren Pickeln kämpfen, hast du dir als pickelloser, hübscher Mann schon die besten Frauen gesichert.

Und nun nimm das Stirnband ab und komm zum Abendessen!

Gefällt mir (1)Gefällt mir nicht (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2005-2018 Jan-Ischke.de All rights reserved.
This site is using the Desk Mess Mirrored theme, v2.5, from BuyNowShop.com.